AUSLÄNDISCHE DIREKTINVESTITIONEN

Ausländische Direktinvestition in Thailand sind eine der Kernkompetenzen unserer Kanzlei. In einem rechtlichen Umfeld, das Geschäftsaktivitäten ausländischer Investoren stark reguliert und zum Teil beschränkt, erarbeiten wir praxisgerechte Lösungen zum Marktzugang für Produktion, Service oder Vertrieb.

Unsere FDI-Praxisgruppe begleitet Investitionsvorhaben von der Analyse der geeigneten Unternehmensstruktur bis hin zur praktischen Umsetzung und navigiert unsere Mandanten sicher durch aufsichtsbehördliche Vorschriften und Regularien sowie gesetzliche Rahmenbedingungen.

Vor der Beantragung behördlicher Genehmigungen und Erlaubnisse, prüfen wir, ob sich die Unternehmung für eine Investitionsförderung qualifiziert, die das Thailand Board of Investment (BOI) für viele Geschäftsbereiche gewährt. Regelmäβig beantragen wir erfolgreich BOI-Förderungen für Unternehmen aus der Automobil- und Automobilzuliefererindustrie, produzierende Unternehmen aus der Chemie-, Lebensmittel- und Maschinenbaubranche, Handelsunternehmen, sowie Serviceunternehmen und Dienstleister im technischen und IT-Bereich.

Ferner betreuen wir Anlagenprojekte von der Auswahl und dem Erwerb eines geeigneten Grundstücks, der Vertragsgestaltung, über die Beantragung behördlicher Genehmigungen bis hin zur Erstellung und schlüsselfertigen Übergabe der Produktionsanlage. Gleich, ob in einem Industriepark der Industrial Estate Authority of Thailand (IEAT) oder anderswo, wir kennen die Standorte und deren Betreiber – zum Vorteil unserer Mandanten.

Dieses Fachgebiet wird von folgenden Partnern betreut:

ANDREAS C. RICHTER

IRA E. BLUMENTHAL

SUMET MINGMONGKOLMITR

RUENGRIT POOPRASERT

STEFAN RIEDL

Unsere langjährige Erfahrung und ein tiefes Verständnis für wirtschaftliche und kulturelle Zusammenhänge in der südostasiatischen Region hilft unseren Mandanten, ihre unternehmerischen Ziele zu erreichen